Ball in „Boden in Ausbesserung“ verloren

Eine Spielerin spielt ihren Ball eindeutig in einen als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Bereich. Im weichen Boden ist der Ball offenbar so tief eingedrungen, dass er nicht gefunden wird. Die Spielerin will mit einem neuen Ball straflose Erleichterung in Anspruch nehmen.

Ihre Mitbewerberin A meint hingegen, der Ball sei verloren und daher müsse mit einem Strafschlag von der Stelle gespielt werden, von wo der letzte Schlag ausgeführt worden sei.

Mitbewerberin B meint auch, dass von der Stelle des letzten Schlages gespielt werden müsse, aber straflos, weil der Ball in einem als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Bereichs verloren gegangen sei.

Wer hat Recht?

Mitbewerberin A

Mitbewerberin B

Die Spielerin