Bewegliches Hemmnis???

Zurückstecken eines abgelegten Aus-Pfostens.

Ein Aus-Pfosten ist unzulässiger Weise herausgezogen worden oder umgefallen. Er liegt in der Nähe des Lochs, in dem er gesteckt hat. Es ist offensichtlich wo der Aus-Pfosten hingehört.

Der Ball des Spielers liegt dicht an diesem Loch aber deutlich innerhalb des Platzes.

Seine Mitbewerber meinen, er müsse zunächst den Aus-Pfosten zurückstecken, bevor er seinen Schlag mache, da der Auspfosten offenkundig dort hingehöre.

Der Spieler vertritt die Auffassung, dass er das nicht müsse. Er dürfte sogar den am Boden liegenden Pfosten als bewegliches Hemmnis weglegen.

Wer hat Recht?

Der Spieler?

Die Mitbewerber?